Mitarbeiter

Projektleitung

, Universität Rostock

Beratend tätig:

, Hochschule St. Georgen Frankfurt/Main

ab 2004 (Kooperationsvertrag: Kommunikation von Methodologie und Interpretationsergebnissen, Betreuung von Qualifikationsarbeiten, Publikationen usw.)

ab 2003 (Planung und Auswertung von Tests zu Bindungsverhalten, Selbstwertkonzept usw., Beratung bezüglich kunsttherapeutischer Fragestellungen)

, Pastoralpsychologe

ab 2003 (Kommunikative Interpretation von Daten)

Pastorin Hilke Schicketanz, Pastoralpsychologin

ab 2004 (Kommunikative Interpretation von Daten)

Forschend tätig:
(zu Teilthemen, überwiegend drittmittelgefördert, neben der Mitwirkung in der kommunikativen Interpretation von Daten)

Ina Bösefeldt bearbeitet ab 2005: „Geschlechtsspezifische Unterschiede der Entwicklung von Gottesverständnis und Gottesbeziehung bei Kindern, die im mehrheitlich konfessionslosen Kontext heranwachsen“

Astra Dannenfeldt bearbeitet ab 2003 anhand eines eigenen Samples (Lettland, Kinderheime) im Vergleich zu Rostocker Daten das Teilthema: „Zur Genese eines komplexen Gotteskonzeptes bei Grundschulkindern in Wechselwirkung mit ihren Selbstkonzepten und ihrer Lebensweltwahrnehmung“

Michael Fiedler bearbeitet ab 2005 die „Auswirkungen konfessioneller und konfessionsloser familiärer Kontexte auf die Entwicklung von Gottesbildern und deren Reflexionsmöglichkeiten bei Kindern in Ostdeutschland“.

Kristin Hellmann

bearbeitete 2004/05 im Rahmen einer Diplomarbeit anhand eines Rostocker Teilsamples den Zusammenhang von Bindungsverhalten und Zeichnungen zur >Familie in Tieren< (Brem-Gräser) unter Einbezug der Gottesbeziehung.

 

Werdegang von A.-K. Szagun