Ziel der Studie

Stufentheorien zur religiösen Entwicklung basieren auf Untersuchungen in christlichen Kontexten. Zur Entwicklung der Gottesbilder von Kindern aus mehrheitlich konfessionslosem Kontext liegen hingegen kaum Untersuchungen vor, Langzeitstudien fehlen ganz. Die Frage, ob Übereinstimmungen von Gotteskonzepten bei Kindern entwicklungstheoretisch oder sozialisationstheoretisch zu erklären seien, ist offen. Ziel der an heuristischer Methodologie orientierten, interdisziplinär (Religionspädagogik, Pastoralpsychologie, partiell Kunsttherapie) angelegten Rostocker Langzeitstudie ist zunächst, individuelle religiöse Bildungsverläufe – fokussiert auf Gottesverständnis und -beziehung – in Einzelfallstudien nachzuzeichnen und bezogen auf den sozialen, biografischen und unterrichtlichen Kontext wie unter Aufnahme der forschungsbedingten Impulse auszuwerten. mehr

Publikationen

Im Rahmen der Studie sind eine Reihe an Publikationen in wichtigen Zeitschriften erschienen. Eine Liste der Publikationen wird auf unserer Website aufgeführt. mehr

Kontakt

Prof. Dr. Anna-Katharina Szagun leitet die Rostocker Langzeitstudie. Mehrere Mitarbeiter unterstützen ihre Arbeit sowohl durch beratende Tätigkeit, als auch durch Forschung. mehr

Methoden und Bildmaterial

Aaron, 4. Klasse, Familie in Tieren

Im Rahmen der Studie wurden verschiedene Methoden angewandt. mehr